40 Jahre Schreiben

Erschaffen Erinnerungen.

Ein Bild ist wie ein Song.

Bildlyrik erzählt wie Songlyrik Storys.

Das Bild ist ihre Melodie.

Unser Liebblingsblog

 

Bloggerin

Bernadette Maria Kaufmann

bernadettesbuchwelten

Fr

18

Sep

2020

Unser Spruch des Tages

Niemand leidet gern,

 

auch der verkehrt Gepolte nicht,

 

obwohl er es dennoch tut.

 

0 Kommentare

Fr

11

Sep

2020

Zwischenbilanz

 

 

40 Jahre Schaffen und nun?

 

 

 

Unsere letzten Aktivitäten waren vielfältiger, als wir bis jetzt vorgestellt haben. Einerseits haben wir mit der vollständigen Präsentation unserer iAutobiographie euer liebes Interesse geerntet, was uns anspornte, es nach besten Kräften kontinuierlich durchzuhalten und andererseits komplett auf weitere Beiträge verzichtet. Die wollen wir kurz nachliefern.

 

 

 

Nachdem die Herstellung der iAutobiographie im August 2019 beendet war und zum täglichen Posten bereitstand, widmeten wir uns zunächst im September 2019 der Kurzgeschichte „Irdisch denken“. Während meine Schwester Karin weiter an ihrem Märchenbuch „Meine Märchen“ schrieb, trat für mich eine Kreativitätspause ein. Ich nahm sie dankbar zum Anlass, mich der Manuskriptbände zuzuwenden. Die letzte kreative Ruhe in meiner Kopffabrik hatte ich 2010. Da holte ich mir das Manuskript des 11. Bandes vom Gigabuch Michael, um ihn abzutippen, doch die Ruhe währte nur kurz, weil sich das Gigabuch Winkelsstein (14 Bd. mit 11.250 S.) vordrängelte. Dementsprechend langsam ging es voran. Jetzt begann ich den 12. Band mit einem Umfang von 808 Seiten abzutippen, der 1995 verfasst wurde. Am 28. November 2019 schrieb ich das Expose dazu und stellte ihm fertig zurück ins Regal.

 

 

 

Knappe 3 Monate durchweg an einer Baustelle zu arbeiten, machte mir Spaß, ich war glücklich, dass ich es vollenden konnte und das Beste war, die Pause im Kopf hielt an. Das verführte mich, mir Band 13 vorzunehmen, den ich 1996 schrieb und der 656 Seiten stark wurde. Das Unglaubliche wurde wahr, am 14. Februar 2020 hatte ich ihn geschafft. Mein Vertrauen in die Pause stellte ich auf die Probe, nahm Band 14 mit 544 Seiten von 1996 und legte ihn am 7. April 2020 zurück. Immer noch ohne Einfallsstörungen griff ich den 15. Band mit 650 Seiten auch von 1996 beendete ihn am 13. Juni 2020, um mir den letzten, den 16. Band mit 750 Seiten auch noch antun zu können. Ebenfalls von 1996 beendete ich ihn am 4. September 2020. Zum ersten Mal seit ich schreibe, habe ich eine echte Kreativitätspause erlebt und ich mache mir keine Sorgen, wie lange sie noch anhält, denn ich habe noch 10 Bände Winkelsstein mit 8.464 Seiten zu digitalisieren und zu lektorieren, und das wäre noch nicht alles Liegengebliebene. Wie wir weitermachen wollen, wissen wir noch nicht.

 

 

 

 

Manuskript

Druckskript

Band 12

808 Seiten

624 Seiten

Band 13

656 Seiten

492 Seiten

Band 15

650 Seiten

500 Seiten

Band 16

750 Seiten

606 Seiten

Summe

3.418 Seiten

2.760 Seiten

 

 

 

Die Bilanz der Hintergrundaktivitäten sieht stolz aus, es sind 5 neue Bücher auf den Weg gebracht, um das Gigabuch irgendwann einmal vollständig erscheinen zu lassen. Und auch das Märchenbuch ist fast geschafft. © PM

 

 

 

0 Kommentare

Do

18

Jun

2020

Neuerscheinung

Karin Mettke-Schröder

 

 

 

 

Hallo ihr Lieben!

 

 mehr

 

 

40 Jahre Schaffen sind eine lange Zeit. Das wurde uns als schwesterliches Autorenteam bewusst, aber wir empfanden die vergangene Zeit nicht als Verlust an unserer Lebenszeit. Im Gegenteil! Unser Weg führte mental immer in die Zukunft und das ließ uns bewusst leben.

 

 

 

Unser bewusstes Leben schlägt zu Buche und ein nachschlagen, zeigte, dass wir keine inneren und äußeren Abstriche machten und als Autorenoriginale uns nie der Branche, Zeitgeist oder Kommerz geöffnet haben. Wir sind unserer eigenen Motivation gefolgt und suchten immer nach neuen Wegen. Unser Motto war und ist keine Kompromisse, unsere Bilanz, unser literarischer Lebenslauf -40 Jahre Schaffen- spiegelt das wider.

 

 

 

Im 41 Jahr unseres Schaffens ruhen wir uns natürlich auch nicht aus. Das möchten wir euch sagen, auch wenn es einer Eigenwerbung gleich kommt. Wir haben gerade eine Neuveröffentlichung durchgezogen und arbeiten nun an der Vorbereitung eines Veröffentlichungsmarathons. Falls ihr Interesse daran habt, was bei uns so abgeht, dann lasst es uns wissen!

 

 

Viel Spaß und gesund und neugierig bleiben

 

wünschen euch KMSvonGigabuch und PMvonGigabuch

 

0 Kommentare

Do

30

Apr

2020

Unser Spruch des Tages

Ohne Hoffnung keinen Kreislauf.

 

1 Kommentare

Fr

29

Nov

2019

Werksbeschreibung-40 Jahre Schreiben.

Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder-Blanko 7

 

Das Gigabuch iAutobiographie umfasst 25 Bände mit 2001 Karten in 311 Kapiteln auf 2502 Seiten.

 

 

 

 

Das Gigabuch iAutobiographie ist die Weiterentwicklung im Genrebereich des Bilderbuchs. Es ist auf die bildgeprägten Generationen ausgerichtet und erzählt in ihrer Sprache.

 

 

 

 

Zusammenfassend gesagt, für das Projekt Gigabuch iAutobiographie wollten wir neue Wege gehen. Wir waren schon von Anbeginn des Schreibens vor 40 Jahren keine Mitläufernaturen. Die uns vermittelte Binsenweisheit lautet, es gibt immer mehr als nur eins, du muss es nur unterscheiden lernen. Die Informatiker unter uns würden sagen, stimmt: Null und Eins!

 

Man hat immer eine Wahl, immer die Freiheit einer Wahl, wenn man sich nicht nur mit einem zufrieden gibt und gelernt hat, wo Alternativen zu finden sind. Die Buchbranche glaubte sich alternativlos, aber jedes Monopol fällt der Zeit zum Opfer. Wir wussten immer, dort machen wir nicht mit.

 

Es war unsere Wahl und es ist ein ganz anderer Weg, wenn du wählen kannst, bevor du gehst. Unser Weg führte uns zunächst aus allen Vorurteilen, dann in die Unwägbarkeit und zum Schluss in ein eigenes Universum. Für nichts in der Welt würden wir das missen wollen.

Heute messen wir uns an unseren eigenen Zukunftsentwürfen und überlegen, wie wir die Literaturwelt beflügeln könnten, damit sie wieder ihrer eigentlichen Bestimmung dienen kann, der Menschheit ein geistiges Zuhause geben, wo der Mensch vor Kommerz und bösen Absichten sicher aufgehoben ist.

©16.07.2019/KMS+PM

0 Kommentare

Mo

18

Nov

2019

Werksbeschreibung-40 Jahre Schreiben.

Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder-Blanko 1

 

Die iAutobiographie ist die Weiterentwicklung des Gigabuches im Genrebereich des Bilderbuchs.

Es ist auf die bildgeprägten Generationen ausgerichtet und erzählt in ihrer Sprache.

 

 

Mit der Verfügbarkeit von Fernsehern und Kameras hat sich die Gesellschaft verändert. Gab es Jahrtausende nur die Akustik, die schon pränatal zur Auslösung der Datenverarbeitung beim Ungeborenen sorgte, haben die Bildinformationen die Sprachinformationen bei Säugling verdrängt.

 

1. Argument:

 

Der Mensch hat seit Alters her Zeitfenster, die die Daten verarbeitende Selbstergänzung anregen, denn alles, was gesagt wurde, musste selbst vorstellbar gemacht werden, wodurch ein inneres Bild entstand.

 

2. Argument:

 

Der Mensch der Zukunft bekommt gleich Bilder geliefert, wodurch die Zeitfenster für die Selbstergänzung versäumt werden, was die Vorstellungskraft so reduzierte, dass Wissenschaftler die Bildgeprägten als digital dement bezeichnen.

 

3. Argument:

 

Doch das könnte ein Trugschluss sein, denn sollten den bildgeprägten Generationen die Zeitfenster zur Selbstergänzung wieder zur Verfügung stehen, könnte ihr Datenverarbeitungssystem effizienter arbeiten als das akustische Modell. Dann hätte die neue Menschheit wirklich mehr Datenumfang, da Bildinformationen kompakter sind.

 

4. Argument:

 

Für den heutigen Gebrauch ist eine klassische Trennung von Text und Bild/Farbe wenig zukunftsfähig. Wer Wissen hinterlassen will, muss es mit der nötigsten Bildwirkung ausstatten, um den nachfolgenden Generationen einen Zugriffimpuls zu geben. Bildsprache ist universell und kann ihre Intelligenz optimieren, was die geistige Überlegenheit von abstrakten Texten minimiert.

 

5. Argument:

 

Sollte der gesellschaftliche Übergang bewältigt worden sein, wird die Rückführung vom Bild in den Text wieder interessant werden. Dann bekommt die subtile Stimmmodulation ihre Chance, die in unserer Werbebrüllwelt völlig abhanden gekommen ist

0 Kommentare

Sa

16

Nov

2019

Unser Spruch des Tages

Tränen kommunizieren auch mit uns!

1 Kommentare

Fr

08

Nov

2019

Werksbeschreibung-40 Jahre Schreiben.

Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder-Blanko 6

Die iAutobiographie ist die Weiterentwicklung des Gigabuches im Genrebereich des Bilderbuchs.

Es ist auf die bildgeprägten Generationen ausgerichtet und erzählt in ihrer Sprache.

 

Mit dem Größenformat Gigabuch erreicht das Genre Bilderbuch seriellen Charakter, wobei die Bandanordnung zur historischen Darstellung gehört. Bilder sprechen lassen führt nicht zwangsläufig zur Vereinfachung geistiger Ansprüche, sondern erfordert eine andere Sprachbenutzung.

 

1. Merkmal:

 

Das Bild fungiert als Medium vom originalen Zustand bis zur Retusche.

 

2. Merkmal:

 

Es ist entweder selbst die Information oder das Transportmittel für die Information.

 

3. Merkmal:

 

Ist das Bild die Information, sollte sie beschriftet sein. Diese Textform macht die Bildinformation unterscheidbar. Am besten platziert man sie auf zusätzlichen Rändern, die die Information nicht touchieren, um nicht den Eindruck von Manipulation zu erzeugen.

 

4. Merkmal:

 

Ist das Bild Transportmittel kommt es auf die Impression an. Die nutzbare Schriftfläche sollte mindestens einer Botschaft Raum bieten. Diese wird über die Farben emotionalisiert.

 

5. Merkmal:

 

Die entstandenen Karten sprechen über die Bildempfindung und die Textform, die immer kombiniert sein muss, und lassen viel Spielraum zur Interpretation, der beim Erzählen mit berechnet werden muss, um die Sprachbenutzung auszuschöpfen.

1 Kommentare

Mo

28

Okt

2019

Werksbeschreibung-40 Jahre Schreiben.

Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder-Blanko 2

Die iAutobiographie ist die Weiterentwicklung des Gigabuches im Genrebereich des Bilderbuchs.

Es ist auf die bildgeprägten Generationen ausgerichtet und erzählt in ihrer Sprache.

 

 

Die iAutobiographie ist ein modernes Bilderbuch. Die Definition lautet:

 

Die iAutobiographie ist eine Bildergalerie, die Geschichte in Geschichten erzählt.

 

1. Merkmal:

 

Grundlage der iAutobiographie ist nicht der Text, sondern das Bild. Es dient entweder zur Information oder zur Kommunikation.

 

2. Merkmal:

 

Bei den informativen Karten handelt es sich um Originalfotos von Handschriften, Druckschriften, Seitenansichten, Buchumschlägen, Buchcovers, Homepagecovers, Urkunden und Dokumenten, die entsprechend beschriftet wurden.

 

3. Merkmal:

 

Die kommunikativen Karten sind dekorative Motive, die die Aufmerksamkeit anziehen und Text tragen. Angepasst an die bildgeprägten Generationen besteht er aus der knappsten Textform, der Botschaft.

 

4. Merkmal:

 

Jahreszahlen datieren die wenigen Worte, um Geschichte auszudrücken. Die Summe von Karten unter einem Thema erzählt die Story eines Genres oder eines Werkes der Gigabuch-Bibliothek.

 

5. Merkmal:

 

Von allem, wovon die Rede ist, kann man auch sehen, die entstehende Authentizität ist beabsichtigt. Man sollte es aber nicht mit der Wahrheit zu verwechseln. Die Wahrheit entsteht nur durch Vollständigkeit und benötigt viele Vokabeln, da sie keinen Interpretationsspielraum offen lassen darf, denn Halbwahrheiten sind auch Lügen.

0 Kommentare

Fr

18

Okt

2019

Werksbeschreibung-40 Jahre Schreiben.

Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder-Blanko 5

Die iAutobiographie ist die Weiterentwicklung des Gigabuches im Genrebereich des Bilderbuchs.

Es ist auf die bildgeprägten Generationen ausgerichtet und erzählt in ihrer Sprache.

 

 

 

Das Gigabuch ist ein Format der Literatur in der Größenordnung, das es ein Pendant zur TV-Serie darstellt. Analog wie die Serie den Stoff bezeichnet, ihn in Staffeln organisiert und als Folge präsentiert, ist das Gigabuch ein Mehrteiler, welches aus erzählerisch miteinander verbunden Bänden besteht und den bezeichneten Stoff auserzählt.

 

     1. Merkmal:

 

Ein Gigabuch erzählt einen Stoff aus.

 

     2. Merkmal:

 

Das Buch mit seinem Genre schrumpft zu einem literarischen Mittel und ist kein Endprodukt mehr, sondern das kleinste Bauteil des Überbaus vom Gigabuch.

 

     3. Merkmal:

 

Ein Gigabuch wiederholt nichts. Es benötigt den Platz für seinen Stoff. Es besteht deshalb auch nicht aus Einzelwerken.

 

     4. Merkmal:

 

Der Inhalt ist niemals parallel erzählt, sondern zwingend durchgehend miteinander verknüpft und kann in verschiedenen Genres erzählt werden, die als Stilmittel eingesetzt, den Inhalt zusätzlich dramatisieren.

 

     5. Merkmal:

Ein Gigabuch hat ein Ende. Es ist kein Endloskonzept.

 

0 Kommentare

Sa

28

Sep

2019

40 Jahre Schreiben.

1 Kommentare

Mi

24

Jul

2019

Werksbeschreibung-40 Jahre Schreiben.

 

Das Gigabuch iAutobiographie umfasst

25 Bände mit 2000 Karten

in 311 Kapiteln auf 2500 Seiten.

 

 

 

Das Gigabuch iAutobiographie ist die Weiterentwicklung im Genrebereich des Bilderbuchs. Es ist auf die bildgeprägten Generationen ausgerichtet und erzählt in ihrer Sprache.

 

0 Kommentare