Transkription Heft 9


unveröffentlichtes Druckskript


Karin Schröder/™Gigabuch Forschung/Heft 09/1918

 

Transkription von Karin Schröder

Joseph Goebbels

 

9. Judas Iscariot.

 

Drama von Joseph Goebbels vom 21. August 1918

Heft 9

1995

126 Seiten


Gigabuch Forschung


Kategorie: Belletristik

Inhaltskatalog

 

Dissertationsquelle

Lyrik

Fragmente

Novellen

Epos

Dramen

Tagebücher

Weitere Quellen

Gedichtbände

Skizzen

Dramen

Tagebücher

Tagebuchroman

Tagebuchfragmente

Klassenaufsätze

Abhandlungen

Reden

Studienmitschriften

Vorträge

 


Faksimile zur Originalhandschrift von Joseph Goebbels


Karin Schröder/™Gigabuch Forschung/Originalhandschrift der Transkription Heft 9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BA Koblenz

NL 118/127

handschriftlich


Transkriptionsleseprobe aus dem Heft Nr. 9


 

9. Judas Iscariot.

 

 

Eine biblische Tragödie in fünf Akten.

 

Anka Stalherm in tiefer Verehrung.

 

__________________

 

21. August 1918

handschriftlich

BA Koblenz NL 118/127

1 (Originalseitenangabe)

 

Judas Iscariot.

 

Judas Iscariot.

Eine biblische Tragödie in fünf Akten.

P. J. Goebbels

 

2 (Originalseitenangabe)

Anka Stalherm in tiefer Verehrung.

3 (Originalseitenangabe)

Personen:

Kajaphas, Hohepriester der Juden.

Hannas, dessen Schwiegervater.

Judas Iskariot.

Jesus von Nazareth.

Simon Petrus.

Andreas, dessen Bruder.

Jakobus.

Johannes.

Phillippus.

Bartholomäus.

Mathäus.

Thomas.

Jakobus Alphäi.

Simon Zelotus.

Judas Jakobi.

à

à

à

à

à

à

à   Jesu Apostel.

à

à

à

à

à

Rebekka, die Mutter des Judas.

Judit, seine Schwester.

Ruth, seine Braut.

Joakim, sein Jugendfreund.

Levi, Hausmeister bei Kajaphas.