Neues Bilderbuch
Die ™Gigabuch-Bibliothek in Bildern
224 Seiten
Kostenloser Download
Bilderbuch2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.0 MB

Unser Liebblingsblog

 

Bloggerin

Bernadette Maria Kaufmann

Gigabuch Michael Band 7

Neuauflage

8.

Hauptwerk

Aus der Reihe

Gigabuch Michael

Band 7


Das Gigabuch Michael widmet sich ab der Woss-Legende der nicht materiellen Existenz. Die Autorinnen Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder begriffen die Personifizierung der nicht irdischen Wesenheiten als pragmatische Chance, die undenkbaren Zusammenhänge bildlich und spielerisch begreifbar werden zu lassen. Eine Glaubensfrage wegen der Außerirdischen kam für beide nie infrage, es entspricht nicht ihren kreativen Typus. Im Gegenteil, anstelle von Bedrohungsszenarien weckten sie lieber die Neugierde eines Entdeckers für das Fremde. Denn nichts ist lebensbejahender, wie Freude am Wissen.

Petra Mettke, Karin Mettke-Schröder/™Gigabuch Michael 07/2009/ISBN 978-3-932289-11-8

 

 Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder

 

Michael.

 Ein Traum-Schicksal in Tagebuchblättern.

 Gigabuch Michael Band 7

 

Woss-Legende 3

Books on Demand GmbH, Norderstedt, 2009

ISBN 978-3-932289-11-8

560 Seiten

Inhaltsangabe

Petra Mettke, Karin Mettke-Schröder/™Gigabuch Michael 07/2009/ISBN 978-3-932289-11-8/Coverzeichnung front

Die allgemeine Bezeichnung Hybriden bürgert sich 2032 für alle Galaxier ein. Ihre sämtlich positiven Konzepte scheitern, weil sie das Bewusstsein der Menschen nicht widerspruchslos vereinnahmen können, wodurch sie eine negative Aufladung erfahren, die sich weiter in territorialen Hegemoniekämpfen entlädt. Die Hybriden sind gesellschaftlich inaktiv, politisch dagegen aktiv.

Michael fiel einem Attentat zum Opfer, aber überlebt dank der Astralen, doch die dramatische Einwirkung der Extremsituation wirkte sich furchtbar aus. Von einer Minute zur anderen verkehrte sich die Persönlichkeit Michaels, von Gut zu Böse, er wird zum Täter.

Petra Mettke, Karin Mettke-Schröder/™Gigabuch Michael 07/2009/ISBN 978-3-932289-11-8/Coverzeichnung back

In der Überforderung der akut zunehmenden Aufgaben, die die kleine Mission der Astralen zu leisten hat, verschätzten sie sich bei der Ursache von Michaels Geisteskrankheit. Seine strikte Verweigerung einer Behandlung im Raum, auch wenn der Wille nur eine Triebsteuerung war, respektierten die Astralen, wobei ein extremes Leidenspotential für die Familie entstand. Hätten sie eine Ausnahmelösung gesucht, wäre ihnen der bösartige Virus nicht entgangen. Die zehnjährige Täterzeit Michaels und Leidenszeit des Michaelclans wäre so besehen vermeidbar gewesen, aber Fehllösungen lassen sich nie ganz ausschließen. Nach einer langwierigen Heilung wird Michael der erste Mensch, der nicht nur zur ersten Garnitur der fossilen Generation gehört, sondern eine zweite Lebensaufgabe in einem Leben erfüllen kann. Er vernetzt in dem ersten Lebensabschnitt den Heiler mit den Täter zu einem Ganzen, quasi neutralisiert sich mit Hilfe seines treuen Clans und reserviert sich so für den zweiten, fossilen Lebensabschnitt wieder die Spitzenposition in der globalen Gesellschaft, wofür er prädestiniert zu seien scheint. Er verwirklicht die Idee der Fossilenpartei.

© Karin Mettke-Schröder

Leseprobe im PDF-Format

Michael. Ein Traum-Schicksal in Tagebuchblättern. Band 7
Die Woss Legende 2
Leseprobe55.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.1 KB