40 Jahre Schreiben

Erschaffen Erinnerungen.

Ein Bild ist wie ein Song.

Bildlyrik erzählt wie Songlyrik Storys.

Das Bild ist ihre Melodie.

Unser Liebblingsblog

 

Bloggerin

Bernadette Maria Kaufmann

bernadettesbuchwelten

Abhandlung 9

Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder,Die Rückseite der Materie, Theorie des 3D-Universums ™Gigabuch-Bibliothek  Abhandlung 9, 2018

 

 

 

Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder

 

 

Die Rückseite der Materie

 

Theorie des 3D-Universums

 

 

™Gigabuch-Bibliothek 2018

 Abhandlung 9

 24 Seiten (aktuell)

 

Leseprobe

Wenn das Universum einzig aus der Materie der 3. Dimension bestünde, kann es nicht programmiert worden sein. Mit der Annahme der Programmierbarkeit des Universums muss es auf seine natürliche Größe außerhalb der Materie angedacht werden. Die materielose 1. Dimension (Punkt) und die materiefreie 2. Dimension (Strich), die Berechnungsgrundlage unseres Weltwissens sind, zählen vor, dass das Universum aus mehr als nur der 3. Dimension bestehen könnte. Spekulationen gehen von 9 Dimensionen aus. Da wir als dreidimensionale Wesen problemlos mit der Geometrie der 2. Dimension umgehen können, ließe sich prognostizieren, dass Adressaten der 4. Dimension ebenso technisch in der Lage sind, mit Materie der 3. Dimension zu hantieren. Die Frage nach demjenigen, der in der 4. Dimension durch Programmierung der Materie der 3. Dimension auf uns einwirkt, wirft zunächst die Frage auf, wer sind wir, wenn unser mit Galaxien bestückter Weltraum nur ein begrenzter Ausschnitt des eigentlichen Universums ist?

© Petra Mettke und Karin Mettke-Schröder